PSAgA Sachkunde für die Feuerwehr
Startseite » Seminare » PSAgA » PSAgA Sachkunde für die Feuerwehr
Befähigte Person zur Prüfung von PSAgA für die Feuerwehr

Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) muss nicht nur richtig eingesetzt und die Anwender und Anwenderinnen richtig unterwiesen werden, sie muss auch mindestens alle 12 Monate durch einen „Sachkundigen“ oder eine „Sachkundige“ (Befähigte Person) gemäß DGUV-Grundsatz 312-906 geprüft werden. Hierfür qualifizieren wir Befähigte Personen zur Prüfung von PSAgA gemäß den Anforderungen der Hersteller sowie dem neuesten Stand der aktuellen Vorschriften, Richtlinien und Normen. Und speziell für die Prüfung des Absturzsicherungssatzes nach DIN.

Wir empfehlen aufgrund sich ändernder Regeln und Normen, die Unterweisung mind. alle 5 Jahre aufzufrischen.

Bitte beachten Sie, dass für die Ausbildung zur Befähigten Person für PSAgA eine gültige Erstunterweisung in der Anwendung von PSAgA gemäß DGUV-R 112/198 oder der Grundlehrgang nach Empfehlung AGBF oder Übungsnachweise (Empfehlung der AGBF: Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen oder Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen) notwendig sind.
Hier finden Sie unser umfassendes Programm an Seminaren für Anwender und Anwenderinnen von PSAgA.

Erstunterweisung Sachkundeschulung PSAgA für Tätigkeiten in der Feuerwehr für persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz und zum Halten und Retten nach dem DGUV-Grundsatz 312-906 „Grundlagen zur Qualifizierung von Personen für die sachkundige Überprüfung und Beurteilung von persönlichen Absturzschutzausrüstungen“, ausgenommen Höhensicherungsgeräte und Geräte, die nur vom Hersteller autorisierte Personen prüfen dürfen.

 

Geeignet für 

  • Personen, die zuständig für das Prüfen und den ordnungsgemäßen Zustand von Persönlicher Schutzausrüstung sind (z.B. Gerätewart, Feuerwehrmann /-frau)

 

Inhalte

  • Informationen über Vorschriften, Normen und Regelwerke
  • Bauarten von PSAgA (Halte-, Auffang- und Rettungssysteme)
  • Anschlagpunkte/Anschlageinrichtungen nach EN795
  • Bewertung, Auswahl von PSAgA
  • Bestimmungsgemäße Verwendung, Aufbewahrung und Pflege
  • Pflichten eines Sachkundigen (Ergonomie, Lagerung, Betriebsanweisungen)
  • Benutzerinformation des Herstellers, Bedeutung und besondere Beachtung
  • Verwendungsbereiche von PSAgA und Abgrenzungen zum Sportbereich
  • Organisation und Dokumentation der Prüfung
  • Aufbewahrung der Prüfberichte

Praktische Sicht- und Funktionsprüfung von:

  • Haltesystemen (Halte und Positionierung)
  • Auffangsystemen (Falldämpfer, Auffanggurte)
  • Anschlagpunkte/Anschlageinrichtungen
  • Verbindungsmittel (Karabiner, Bandschlingen, Seile)
  • Gerätesatz nach DIN 14800-16 und DIN14800-17

Leistung

  • 3 Tage Ausbildung mit 24 Unterrichtseinheiten
  • Schulungsunterlagen
  • Snacks, frisches Obst, Mittagessen, Getränke & Kaffee (bei Schulungen an einem der Agora Akademie Trainings-Standorte)
  • Bei bestandener Unterweisung Zertifikat der Agora Akademie

 

Voraussetzungen

  • gültige Erstunterweisung in der Anwendung von PSAgA gemäß DGUV-R 112/198
  • Grundlehrgang nach Empfehlung AGBF
  • Übungsnachweise: Empfehlung der AGBF – Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen (ERHT) oder Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen (SRHT)
  • Mindestalter 18 Jahre sowie eine gute geistige und körperliche Verfassung
  • Ausrüstung: Arbeitskleidung und festes Schuhwerk

 

Weitere Informationen

  • Für Schulungen in einem der Agora Akademie Schulungszentren bezieht sich der Preis pro Person: 823 €. Die Mindestteilnehmerzahl liegt hier bei 5 Personen.
  • Für Schulungen bei Ihnen vor Ort gilt keine Mindestteilnehmerzahl, Preis pro Schulung: 3.847 €
  • Maximale Teilnehmerzahl: 8 Personen

Offene Schulungen
 

Wiederholungsunterweisung Sachkundeschulung PSAgA für Tätigkeiten in der Feuerwehr für persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz und zum Halten und Retten nach dem DGUV-Grundsatz 312-906 „Grundlagen zur Qualifizierung von Personen für die sachkundige Überprüfung und Beurteilung von persönlichen Absturzschutzausrüstungen“, ausgenommen Höhensicherungsgeräte und Geräte, die nur vom Hersteller autorisierte Personen prüfen dürfen.

 

Geeignet für 

  • Personen, die zuständig für das Prüfen von PSAgA sind (z.B. Gerätewarte, Monteure, Ingenieure etc.)

 

Inhalte

  • Informationen über Vorschriften, Normen und Regelwerke
  • Bauarten von PSAgA (Halte-, Auffang- und Rettungssysteme)
  • Anschlagpunkte/Anschlageinrichtungen nach EN795
  • Bewertung, Auswahl von PSAgA
  • Bestimmungsgemäße Verwendung, Aufbewahrung und Pflege
  • Pflichten eines Sachkundigen (Ergonomie, Lagerung, Betriebsanweisungen)
  • Benutzerinformation des Herstellers, Bedeutung und besondere Beachtung
  • Verwendungsbereiche von PSAgA und Abgrenzungen zum Sportbereich
  • Organisation und Dokumentation der Prüfung
  • Aufbewahrung der Prüfberichte

Praktische Sicht- und Funktionsprüfung von:

  • Haltesystemen (Halte und Positionierung)
  • Auffangsystemen (Falldämpfer, Auffanggurte)
  • Anschlagpunkte/Anschlageinrichtungen
  • Verbindungsmittel (Karabiner, Bandschlingen, Seile)
  • Gerätesatz nach DIN 14800-16 und DIN14800-17

Leistung

  • 1 Tag Ausbildung mit 8 Unterrichtseinheiten
  • Schulungsunterlagen
  • Snacks, frisches Obst, Mittagessen, Getränke & Kaffee (bei Schulungen an einem der Agora Akademie Trainings-Standorte)
  • Bei bestandener Unterweisung Zertifikat der Agora Akademie

 

Voraussetzungen

  • Zulassung nur mit Bestandener Sachkundeschulung gemäß DGUV-G 312-906 ggf. BGG 906 (ALT)
  • Mindestalter 18 Jahre sowie eine gute geistige und körperliche Verfassung
  • Ausrüstung: Arbeitskleidung und festes Schuhwerk

 

Weitere Informationen

  • Für Schulungen in einem der Agora Akademie Schulungszentren bezieht sich der Preis pro Person: 339 €. Die Mindestteilnehmerzahl liegt hier bei 5 Personen.
  • Für Schulungen bei Ihnen vor Ort gilt keine Mindestteilnehmerzahl, Preis pro Schulung: 1.626 €
  • Maximale Teilnehmerzahl: 8 Personen

Erstunterweisung Sachkundeschulung PSAgA für Tätigkeiten in der Feuerwehr für persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz und zum Halten und Retten nach dem DGUV-Grundsatz 312-906 „Grundlagen zur Qualifizierung von Personen für die sachkundige Überprüfung und Beurteilung von persönlichen Absturzschutzausrüstungen“, ausgenommen Höhensicherungsgeräte und Geräte, die nur vom Hersteller autorisierte Personen prüfen dürfen, kombiniert mit Sachkundeschulung für das Rettungs- und Abseilgerät ROLLGLISS®.

 

Geeignet für 

  • Personen, die zuständig für das Prüfen von PSAgA sind (z.B. Gerätewarte, Monteure, Ingenieure etc.)

 

Inhalte

  • Informationen über Vorschriften, Normen und Regelwerke
  • Bauarten von PSAgA (Halte-, Auffang- und Rettungssysteme)
  • Anschlagpunkte/Anschlageinrichtungen nach EN795
  • Bewertung, Auswahl von PSAgA
  • Bestimmungsgemäße Verwendung, Aufbewahrung und Pflege
  • Pflichten eines Sachkundigen (Ergonomie, Lagerung, Betriebsanweisungen)
  • Benutzerinformation des Herstellers, Bedeutung und besondere Beachtung
  • Verwendungsbereiche von PSAgA und Abgrenzungen zum Sportbereich
  • Organisation und Dokumentation der Prüfung
  • Aufbewahrung der Prüfberichte

Praktische Sicht- und Funktionsprüfung von:

  • Haltesystemen (Halte und Positionierung)
  • Auffangsystemen (Falldämpfer, Auffanggurte)
  • Anschlagpunkte/Anschlageinrichtungen
  • Verbindungsmittel (Karabiner, Bandschlingen, Seile)
  • Gerätesatz nach DIN 14800-16 und DIN14800-17

Praktische Sicht- und Funktionsprüfung von (inkl. Zerlegen und Prüfen nach Herstellerangaben, Seilwechsel):

  • Protecta Abseil- und Rettungsgerät ROLLGLISS® 300
  • Protecta Abseil- und Rettungsgerät ROLLGLISS® 350
  • Protecta ROLLGLISS® Handwinde
  • Protecta Dreibaum AM100

Leistung

  • 4 Tage Ausbildung mit 32 Unterrichtseinheiten
  • Schulungsunterlagen
  • Snacks, frisches Obst, Mittagessen, Getränke & Kaffee (bei Schulungen an einem der Agora Akademie Trainings-Standorte)
  • Bei bestandener Unterweisung Zertifikat der Agora Akademie

 

Voraussetzungen

  • Gültige Erstunterweisung in der Anwendung von PSAgA gemäß DGUV-R 112/198
  • Grundlehrgang nach Empfehlung AGBF
  • Übungsnachweise: Empfehlung der AGBF – Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen (ERHT) oder Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen (SRHT)
  • Mindestalter 18 Jahre sowie eine gute geistige und körperliche Verfassung
  • Ausrüstung: Arbeitskleidung und festes Schuhwerk

 

Weitere Informationen

  • Für Schulungen in einem der Agora Akademie Schulungszentren bezieht sich der Preis pro Person: 1.080 € Die Mindestteilnehmerzahl liegt hier bei 5 Personen.
  • Maximale Teilnehmerzahl: 8 Personen

Offene Schulungen

ERSTUNTERWEISUNG

Erstunterweisung Sachkundeschulung PSAgA für Tätigkeiten in der Feuerwehr für persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz und zum Halten und Retten nach dem DGUV-Grundsatz 312-906 „Grundlagen zur Qualifizierung von Personen für die sachkundige Überprüfung und Beurteilung von persönlichen Absturzschutzausrüstungen“, ausgenommen Höhensicherungsgeräte und Geräte, die nur vom Hersteller autorisierte Personen prüfen dürfen.

 

Geeignet für 

  • Personen, die zuständig für das Prüfen und den ordnungsgemäßen Zustand von Persönlicher Schutzausrüstung sind (z.B. Gerätewart, Feuerwehrmann /-frau)

 

Inhalte

  • Informationen über Vorschriften, Normen und Regelwerke
  • Bauarten von PSAgA (Halte-, Auffang- und Rettungssysteme)
  • Anschlagpunkte/Anschlageinrichtungen nach EN795
  • Bewertung, Auswahl von PSAgA
  • Bestimmungsgemäße Verwendung, Aufbewahrung und Pflege
  • Pflichten eines Sachkundigen (Ergonomie, Lagerung, Betriebsanweisungen)
  • Benutzerinformation des Herstellers, Bedeutung und besondere Beachtung
  • Verwendungsbereiche von PSAgA und Abgrenzungen zum Sportbereich
  • Organisation und Dokumentation der Prüfung
  • Aufbewahrung der Prüfberichte

Praktische Sicht- und Funktionsprüfung von:

  • Haltesystemen (Halte und Positionierung)
  • Auffangsystemen (Falldämpfer, Auffanggurte)
  • Anschlagpunkte/Anschlageinrichtungen
  • Verbindungsmittel (Karabiner, Bandschlingen, Seile)
  • Gerätesatz nach DIN 14800-16 und DIN14800-17

Leistung

  • 3 Tage Ausbildung mit 24 Unterrichtseinheiten
  • Schulungsunterlagen
  • Snacks, frisches Obst, Mittagessen, Getränke & Kaffee (bei Schulungen an einem der Agora Akademie Trainings-Standorte)
  • Bei bestandener Unterweisung Zertifikat der Agora Akademie

 

Voraussetzungen

  • gültige Erstunterweisung in der Anwendung von PSAgA gemäß DGUV-R 112/198
  • Grundlehrgang nach Empfehlung AGBF
  • Übungsnachweise: Empfehlung der AGBF – Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen (ERHT) oder Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen (SRHT)
  • Mindestalter 18 Jahre sowie eine gute geistige und körperliche Verfassung
  • Ausrüstung: Arbeitskleidung und festes Schuhwerk

 

Weitere Informationen

  • Für Schulungen in einem der Agora Akademie Schulungszentren bezieht sich der Preis pro Person: 823 €. Die Mindestteilnehmerzahl liegt hier bei 5 Personen.
  • Für Schulungen bei Ihnen vor Ort gilt keine Mindestteilnehmerzahl, Preis pro Schulung: 3.847 €
  • Maximale Teilnehmerzahl: 8 Personen

Offene Schulungen
 

WIEDERHOLUNGS­UNTERWEISUNG

Wiederholungsunterweisung Sachkundeschulung PSAgA für Tätigkeiten in der Feuerwehr für persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz und zum Halten und Retten nach dem DGUV-Grundsatz 312-906 „Grundlagen zur Qualifizierung von Personen für die sachkundige Überprüfung und Beurteilung von persönlichen Absturzschutzausrüstungen“, ausgenommen Höhensicherungsgeräte und Geräte, die nur vom Hersteller autorisierte Personen prüfen dürfen.

 

Geeignet für 

  • Personen, die zuständig für das Prüfen von PSAgA sind (z.B. Gerätewarte, Monteure, Ingenieure etc.)

 

Inhalte

  • Informationen über Vorschriften, Normen und Regelwerke
  • Bauarten von PSAgA (Halte-, Auffang- und Rettungssysteme)
  • Anschlagpunkte/Anschlageinrichtungen nach EN795
  • Bewertung, Auswahl von PSAgA
  • Bestimmungsgemäße Verwendung, Aufbewahrung und Pflege
  • Pflichten eines Sachkundigen (Ergonomie, Lagerung, Betriebsanweisungen)
  • Benutzerinformation des Herstellers, Bedeutung und besondere Beachtung
  • Verwendungsbereiche von PSAgA und Abgrenzungen zum Sportbereich
  • Organisation und Dokumentation der Prüfung
  • Aufbewahrung der Prüfberichte

Praktische Sicht- und Funktionsprüfung von:

  • Haltesystemen (Halte und Positionierung)
  • Auffangsystemen (Falldämpfer, Auffanggurte)
  • Anschlagpunkte/Anschlageinrichtungen
  • Verbindungsmittel (Karabiner, Bandschlingen, Seile)
  • Gerätesatz nach DIN 14800-16 und DIN14800-17

Leistung

  • 1 Tag Ausbildung mit 8 Unterrichtseinheiten
  • Schulungsunterlagen
  • Snacks, frisches Obst, Mittagessen, Getränke & Kaffee (bei Schulungen an einem der Agora Akademie Trainings-Standorte)
  • Bei bestandener Unterweisung Zertifikat der Agora Akademie

 

Voraussetzungen

  • Zulassung nur mit Bestandener Sachkundeschulung gemäß DGUV-G 312-906 ggf. BGG 906 (ALT)
  • Mindestalter 18 Jahre sowie eine gute geistige und körperliche Verfassung
  • Ausrüstung: Arbeitskleidung und festes Schuhwerk

 

Weitere Informationen

  • Für Schulungen in einem der Agora Akademie Schulungszentren bezieht sich der Preis pro Person: 339 €. Die Mindestteilnehmerzahl liegt hier bei 5 Personen.
  • Für Schulungen bei Ihnen vor Ort gilt keine Mindestteilnehmerzahl, Preis pro Schulung: 1.626 €
  • Maximale Teilnehmerzahl: 8 Personen

KOMBI-SCHULUNG ROLLGLISS

Erstunterweisung Sachkundeschulung PSAgA für Tätigkeiten in der Feuerwehr für persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz und zum Halten und Retten nach dem DGUV-Grundsatz 312-906 „Grundlagen zur Qualifizierung von Personen für die sachkundige Überprüfung und Beurteilung von persönlichen Absturzschutzausrüstungen“, ausgenommen Höhensicherungsgeräte und Geräte, die nur vom Hersteller autorisierte Personen prüfen dürfen, kombiniert mit Sachkundeschulung für das Rettungs- und Abseilgerät ROLLGLISS®.

 

Geeignet für 

  • Personen, die zuständig für das Prüfen von PSAgA sind (z.B. Gerätewarte, Monteure, Ingenieure etc.)

 

Inhalte

  • Informationen über Vorschriften, Normen und Regelwerke
  • Bauarten von PSAgA (Halte-, Auffang- und Rettungssysteme)
  • Anschlagpunkte/Anschlageinrichtungen nach EN795
  • Bewertung, Auswahl von PSAgA
  • Bestimmungsgemäße Verwendung, Aufbewahrung und Pflege
  • Pflichten eines Sachkundigen (Ergonomie, Lagerung, Betriebsanweisungen)
  • Benutzerinformation des Herstellers, Bedeutung und besondere Beachtung
  • Verwendungsbereiche von PSAgA und Abgrenzungen zum Sportbereich
  • Organisation und Dokumentation der Prüfung
  • Aufbewahrung der Prüfberichte

Praktische Sicht- und Funktionsprüfung von:

  • Haltesystemen (Halte und Positionierung)
  • Auffangsystemen (Falldämpfer, Auffanggurte)
  • Anschlagpunkte/Anschlageinrichtungen
  • Verbindungsmittel (Karabiner, Bandschlingen, Seile)
  • Gerätesatz nach DIN 14800-16 und DIN14800-17

Praktische Sicht- und Funktionsprüfung von (inkl. Zerlegen und Prüfen nach Herstellerangaben, Seilwechsel):

  • Protecta Abseil- und Rettungsgerät ROLLGLISS® 300
  • Protecta Abseil- und Rettungsgerät ROLLGLISS® 350
  • Protecta ROLLGLISS® Handwinde
  • Protecta Dreibaum AM100

Leistung

  • 4 Tage Ausbildung mit 32 Unterrichtseinheiten
  • Schulungsunterlagen
  • Snacks, frisches Obst, Mittagessen, Getränke & Kaffee (bei Schulungen an einem der Agora Akademie Trainings-Standorte)
  • Bei bestandener Unterweisung Zertifikat der Agora Akademie

 

Voraussetzungen

  • Gültige Erstunterweisung in der Anwendung von PSAgA gemäß DGUV-R 112/198
  • Grundlehrgang nach Empfehlung AGBF
  • Übungsnachweise: Empfehlung der AGBF – Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen (ERHT) oder Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen (SRHT)
  • Mindestalter 18 Jahre sowie eine gute geistige und körperliche Verfassung
  • Ausrüstung: Arbeitskleidung und festes Schuhwerk

 

Weitere Informationen

  • Für Schulungen in einem der Agora Akademie Schulungszentren bezieht sich der Preis pro Person: 1.080 € Die Mindestteilnehmerzahl liegt hier bei 5 Personen.
  • Maximale Teilnehmerzahl: 8 Personen

Offene Schulungen

Anfrage: PSAgA Sachkunde für die Feuerwehr
Falls Sie bereits wissen, für welches Modul der Unterweisung Sie eine Anfrage stellen möchten (z.B. Erstunterweisung mit oder ohne Retten / Fahrausweis für Unerfahrene oder Fortgeschrittene), konkretisieren dies bitte gleich in Ihrer Nachricht, sodass wir in der Bearbeitung direkt darauf eingehen können.